Noch ein Tag München

Ich wollte keinen Rückstand der Beiträge mehr haben und entschied einen weiteren Tag zu bleiben. Ich genoss einen effekiven Flow und war noch vor Mittag up to date. Was ich mit dem restlichen Tag machen sollte, musste ich mir noch überlegen.

Ich entschied in der Wohnung zu bleiben und Snooker zu schauen. Als mein Bruder von der Arbeit zurück kam, gingen wir in ein Brauhaus, tranken Bier und aßen Schweinshaxe. Auf dem Bildschirm lief Snooker – herrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *