Party, Party und Party

Wahrscheinlich ist dir aufgefallen, dass es schon seit knapp einer Woche keinen Beitrag mehr gegeben hat. Das hat verschiedene Gründe. Ein ausführlicher Beitrag entsteht meist aus folgenden Gegebenheiten: Einsamkeit, Nüchternheit und Langeweile. Momentan bin ich davon weit entfernt. Um die Lücke zu schließen, werde ich hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse beschreiben. 


Und hier beginnt das Problem… nicht nüchtern… morgen ist sicher besser.


Am Anfang der Woche wurde ein Staff-Mitglied von einem Bus angefahren. Ihre Eltern reisten aus England an um sie zu besuchen. Sie hatte „nur“ ein paar Zähne verloren – keine gebrochenen Knochen.

Gegen Ende der Woche wurde das Hostel von zwei englischen Rugby-Mannschaften besetzt. Sie kamen eines Abends mit sieben Paletten Bier in den Keller und leerten diese, mit Hilfe eines Trichters, innerhalb von zwei Stunden. Als ich ein Bier schnorren wollte und den Raum betrat, waren alle nackt und sangen. Ich lief rückwärts wieder raus.

received_1433814036630928

Der Boden war ein einziger See aus Bier, als sie wieder abzogen.

20170122_013024

Es kamen neue Mitarbeiter an. Ein englisch/australisches Pärchen und einer aus der Türkei.

Jeden Abend füllte sich der Keller mit partywilligen Vorglühern. Die Clubs verteilen sich in einem engen Radius um das Hostel. Man kann dem kaum entkommen.

1 Gedanke zu „Party, Party und Party“

  1. Da wäre ich aber auch überrascht wenn es anders wääääre…. pass auf den Palinka auf, der schmeckt einfach zu gut.

    Egészségedre !!!

    R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *