Sylvester mit Tanz und Bass

Mareks baute die Bar auf. Ein Tresen sollte den Raum teilen.

20170101_151545

Währenddessen überlegte ich, wie ich möglichst viele Sitzmöbel aus Paletten baue. Für die kleinen Bänke brauchte ich pro Bank genau eine Palette.

20170101_154613

20170101_193645

Die härteste Nuss war die Rückenlehne für das Sofa, was am meisten Zeit in Anspruch genommen hatte. Doch das Ergebnis überzeugte durch Stabilität und Design.

20170101_152754

20170101_152914

Die Party war ein Geheimtipp, von dem nicht viele wussten. Es gab keine Promo und man erfuhr nur über Mundpropaganda davon -trotzdem kamen viele Gäste. Es gab Livemusik auf drei Stockwerken. Oben, neben der Bar, lief Minimal, im Erdgeschoss, wo Tee, Saft und „Club Mate“, eine Limo, ausgeschenkt wurde, hörte man Techno und im Keller wurde zu Drum’n Bass getanzt. Die Anlagen waren, für die kleinen Räume, in denen sie standen, leicht überdimensioniert – dem entsprechend war auch der Lautstärkepegel.

20161231_003749
DnB-Floor
Dj Owly an den Plattentellern
Dj Owly an den Plattentellern
Minimal Floor
Minimal Floor
Dj Owly mit Equipment
Dj Owly mit Equipment

Im Keller legte mein Favorit auf. Der Sound war derart animierend, dass ich an beiden Füßen Blasen bekam. Als Helfer hatte ich natürlich eine Getränke-Flatrate, was dazu führte, dass ich irgendwann, trotz der ohrenbetäubenden Musik, auf einer Couch einschlief.

2 Gedanken zu „Sylvester mit Tanz und Bass“

  1. Na hoffentlich hast du nicht die wichtige 0 Uhr-Grenze verpasst!

    In diesem Sinne nochmal alles gute fürs neue Jahr big Bro! Bleib so fleißig, neugierig und abenteuerlustig!!!!! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *