Jubiläum – der hundertste Beitrag

Du brauchst nicht nach zu rechnen – es sind keine hundert Tage. Owly und die Lücken in der Chronologie verfälschen die Statistik.


Ich schlief lange und musste mich beeilen um meinen Zahnarzttermin nicht zu verpassen. Fünf Minuten vor der Zeit kam ich dort an. Die Wurzelbehandlung verlief, wie gewohnt, reibungslos und es sollte einen weiteren Folgetermin geben, den ich jedoch noch nicht festlegte. Denn am Vorabend hatte ich mich mit den Radfahrern zum saunieren verabredet.

Ich lief in die Altstadt und bloggte bei einem kühlen Bier. Danach rief ich die Nummer an, die ich auf der Website fand und verabredete mich für sechs Uhr.

Da ich nicht wusste, was ich bis dahin tun sollte, lief ich etwas durch die Straßen und schließlich zur Insel, wo die Sauna war. Im Supermarkt kaufte ich eine Wassermelone und legte mich, in einem Park, in die Sonne. Später bekam ich eine SMS mit der genauen Adresse und brach auf.

Google schickte mich zur falschen Stelle und ich konnte die Adresse nicht gleich finden. An der Rezeption eines Campingplatzes bekam ich Auskunft und fand den Ort schließlich.

Ich ging auf die ersten, die ich dort sah, zu, stellte mich vor und quatschte etwas – Einheimische. Kurz darauf trafen die letzten Radfahrer ein und ich begrüßte sie herzlich.

20160824_195359

Wir bereiteten das Essen vor und ich machte ein Feuer, während die ersten in der Sauna schwitzten. Wir hatten eine schöne Zeit an einem tollen Ort und ich spielte den ganzen Tag schon mit dem Gedanken mich der Gruppe anzuschließen – ich musste nur ein Rad auftreiben.

20160824_195538

Später bestellte ich ein Taxi, da ich weder lange Hosen, lange Ärmel, Socken oder Lust zu laufen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *